Ausrüstung

Die Ausrüstung wird gerade unter ambitionierten Fotografen, vor allem aber auch unter Einsteigern sehr häufig für gute oder schlechte Fotos verantwortlich gemacht. Die Wahrheit sieht allerdings oftmals anders aus, denn die beste Kamera ist bekanntlich immer noch die, die man dabei hat. Selbst mit einem iPhone kann man gute Bilder anfertigen, wenn man einen guten Blick für sich bietende Motive hat und mit dem Gerät vertraut ist.

Beweise dafür, dass es nicht die Ausrüstung ist, die zu guten Bildern führt, gibt es genug. Selbst die Einsteiger-Modelle von Nikon oder Canon sind heutzutage so gut, dass nur in den seltensten Fällen sie tatsächlich alleine dafür verantwortlich gemacht werden können, wenn ein Foto vollständig misslingt. So viel zu meinem persönlichen Disclaimer zu diesem Thema. Nun aber zu den Ausrüstungsgegenständen, die ich selbst so nutze.

Primär nutze ich Kamera-Equipment von Nikon, um genau zu sein das Vollformat-Angebot. Ich habe über die Jahre hinweg, in denen ich der Fotografie treu geblieben bin, die verschiedensten Kameras und Objektive von Nikon besessen. Natürlich war mit der Fujifilm Finepix S5 Pro auch einmal das ein oder andere außergewöhnliche Modell dabei, aber im Grunde bin ich Nikon immer treu geblieben. Das hängt damit zusammen, dass ich den allerersten Kontakt mit einer DSLR ebenfalls von Nikon hatte. Außerdem lagen mir die Nikon-Kameras schon immer besser in der Hand und um ehrlich zu sein finde ich auch die Bedienung wesentlich intuitiver. Nichtsdestotrotz schenken sich beide Kamera-Systeme im Prinzip nichts. Das gilt nicht nur für die Kameras als solches, sondern auch für die große Auswahl an Objektiven, die beide Kameras im Angebot haben. Hier ein kleiner Auszug derjenigen Nikon-Kameras, die ich über die ganzen Jahre hinweg so benutzt habe:

  • Nikon D80
  • Fujifilm Finepix S5 Pro (baugleich mit Nikon D200)
  • Nikon D300
  • Nikon D700
  • Nikon D750
  • Nikon D810
  • Nikon D850
  • Nikon D3
  • Nikon D4s
  • Nikon D5
Nicht die Kamera macht das Bild, sondern der Fotograf.

An diesem Zitat ist viel dran, auch wenn ich selbst praktisch immer mit aktuellen DSLRs fotografiert habe und dies auch immer noch tue. Ich bin allerdings auch sehr technikaffin und kaufe neues Equipment nicht immer ausschließlich deshalb, weil ich es auch wirklich benötige, aber das kennt ihr sicherlich. Derzeit nutze ich eine Nikon D750 und eine Nikon D850 mit Nikon Optiken von 14mm bis 200mm.

Neben dem Nikon-Equipment habe ich auch noch eine Leica M9-P in Gebrauch mit insgesamt vier Optiken.

Liste der Leica Optiken

  • Leica Super Elmar 21/3,4 Asph.
  • Leica Summilux 35/1,4 Asph.
  • Leica Summilux 50/1,4 Asph.
  • Leica Apo-Summicron 75/2 Asph.
Mit diesem Setup bin ich sehr zufrieden und habe die gängigsten Brennweiten zwischen 21mm und 75mm gut abgedeckt. Die meisten Fotos mache ich mit dem 35er und dem 50mm Objektiv. Solltet ihr einmal die Gelegenheit haben, euch eine M zu gönnen, macht das auf jeden Fall. Ich bin auch ein Fan der Epson RD-1. Ebenfalls eine Messsucher-Kamera. Das Fotografieren mit diesen Systemen entschleunigt ungemein und ist ein echtes Erlebnis!

Ich hoffe, euch hat der kurze Einblick in meine Ausrüstung gefallen.